About VISIT FLANDERS

Die Flämischen Meister. Für mehr als 250 Jahre – vom 15. bis weit ins 17. Jahrhundert – war Flandern in Westeuropa die Galionsfigur der Schönen Künste und die Inspirationsquelle für bekannte Kunstbewegungen der jeweiligen Zeit: Altniederländische Malerei, Renaissance und Barock. Die Künstler waren berühmt für ihr Können, ihre Kreativität und ihre technischen Innovationen und machten so aus dem damals schon reichen und städtischen Flandern eine der feinsten Kulturregionen mit beeindruckenden Werken in Kunst und Architektur.

Peter Paul Rubens, Meister des weiblichen Akts. Rubens ist der bekannteste Flämische Meister. Der Barockmaler, Zeichner und Diplomat ist einer der am höchsten gelobten Künstler des 17. Jahrhunderts. Sein Einfluss ist besonders groß. Er ist ein Meister der Farben, Komposition und Maltechnik sowie in der Darstellung weiblicher Nacktheit. Seine Nackten – die oft mythische Figuren darstellen – sehen lebensecht aus: aus Fleisch und Blut, mit reichlich Cellulite und unverhüllten Körperformen.

Antwerpen, der Heimathafen des flämischen Barock. Lonely Planet hat die besten Städte für Reisen im Jahr 2018 ausgewählt und Antwerpen ist in den Top 10. Dem Reiseführer zufolge ist Antwerpen einer der bestgehüteten Geheimtipps in Europa. 2018 gibt es auch sehr viel zu erleben. Das Festival „Antwerp Baroque 2018. Rubens inspires“ zeigt Ihnen die schönsten Orte in Antwerpen: www.antwerpbaroque2018.be